Schwimmen - Bärencup 2016

Viele Medaillen und Bestzeiten bei einer gelungenen Veranstaltung

Zum 13. Mal war die Schwimmabteilung des TSV Bernhausen in diesem Jahr Gastgeber des Internationalen Bären-Cups am 16.04/17.04.2016 im Gartenhallenbad Bernhausen.

Auch in diesem Jahr haben die Vorbereitungen und Aufbauarbeiten, Dank vieler fleißiger Helfer, wieder reibungslos funktioniert. Dies war die Basis für einen gelungenen Wettkampf. Ein besonderer Dank gilt dem Eventteam, Annette Römer, Beatrice Matthäi und Kerstin Barion-Marin, die wieder alles top organisiert und vorbereitet hatten. Ebenfalls ein Dank an das eingespielte Protokoll- und Sprecherteam, Oliver Grimm, Sven Schäfer, Siegfried Steiner und Nadine Pongs. Sigrun Erler-Steiner hatte auch in diesem Jahr zahlreiche Unterstützung und so konnten die Siegerehrungen immer rasch und zeitnah ausgeführt werden. Eine große Gruppe von Kampfrichtern war in diesem Jahr im Einsatz; auch dafür herzlichen Dank.

Durch den Einsatz der vielen Helfer, die bereits schon ab Donnerstag begonnen hatten das Bad vorzubereiten und die viel erbrachten Salat- und Kuchenspenden, konnten sich  am Samstag pünktlich um 15.00 Uhr die ersten Schwimmer ins Becken stürzen.

17 Vereine des Saarländischen und Württembergischen-Schwimmverbandes waren mit insgesamt 1083 Starts gemeldet.

Der TSV Bernhausen war mit 41 Aktiven, 304 Einzelstarts und 8 Staffeln am stärksten vertreten.

Die Schwimmer erkämpften gemeinsam: 62 Gold-, 65 Silber- und 51 Bronzemedaillen.

Bei den Staffeln waren die Bernhäuser Schwimmerinnen und Schwimmer in diesem Jahr stark vertreten. Jeweils vier Staffeln schickten die Trainer ins Wasser; über 4x50m Lagen gemischt und über 4x50m Freistil gemischt (jeweils mit zwei Jungs und zwei Mädchen besetzt). Beide Staffelwettkämpfe wurden von unseren Schwimmerinnen und Schwimmern gewonnen.

Auch in diesem Jahr gab es wieder als Highlights Final- und Jugendfinalläufe:

Finalläufe über 100m Freistil weiblich und männlich (offene Wertung), bei denen jeweils die fünf schnellsten Mädchen und Jungen des Vorlaufs an den Start gingen. Über die 50m Freistil gab es zwei Finals, Jahrgänge 2001 und älter und Jahrgänge 2002 und jünger (Jugendfinale); auch hier gingen immer die fünf Schnellsten des Vorlaufs an den Start. Über 100m Freistil weiblich im offenen Finale waren die Schwestern Linda (2001) und Antonia (2004) Mauz qualifiziert, sie belegten die Plätze 4 und 5. Im Jugendfinale über 50m Freistil ging bei den Jungs Max Matthäi (2003) an den Start und belegte einen guten 4. Platz. Bei den Mädchen vertraten Annika Römer, Cecina Bröde (beide 2003) und Antonia Mauz (2004) den TSV Bernhausen. Annika Römer belegte den 4. PlatzCecina Bröde wurde Dritte und Antonia Mauz schwamm auf den 2. PlatzDas Finale Jahrgang  2001 und älter über 50m Freistil männlich wurde von Jann Vogel (2001) besetzt, er belegte den 2. Platz. Bei den Mädchen Jahrgang 2001 und älter qualifizierten sich drei unserer Aktiven; Janina Nothnagel (2000), Mirja Sarhage (1998) und Linda Mauz (2001). Janina Nothnagel konnte das Finale für sich entscheiden und stand ganz oben auf dem TreppchenMirja Sarhage wurde Dritte und Linda Mauz Fünfte. Allen Finalteilnehmern einen herzlichen Glückwunsch.

Auch die anderen Schwimmerinnen und Schwimmer konnten an diesem Wochenende neue tolle Bestzeiten aufstellen und viele Medaillen mit nach Hause nehmen. Alle Ergebnisse hier:

Ergebnisliste

Staffelstarts

Protokoll

Ein großer Dank gilt auch den Trainern Peter Walter und Tom Helbing, die an diesem Wochenende ordentlich zu tun hatten, da nahezu jeder Lauf mit Bernhäuser Schwimmern besetzt war.