Schwimmen - Newsbereich

14.12.2017 11:03 Uhr

43. Internationales Otto Fahr - Gedächtnisschwimmen, 9./10.12.2017, Sindelfingen

Für die Schwimmer des TSV Bernhausen war es in der Saison 2017/2018 der erste Wettkampf auf der 50m Bahn. 20 Schwimmer der Schwimmabteilung gingen an diesem Wochenende an den Start.

Bei 3165 Meldungen in einem Top besetzten Feld mischten unsere Schwimmerinnen und Schwimmer gut mit.

46 Vereine aus der Schweiz, Liechtenstein, den Niederlanden, Bayern, Baden, Saarland, Rheinland und Württemberg waren am Start.

Es konnten viele neue persönliche Rekorde aufgestellt und tolle Platzierungen erreicht werden. 11 Top drei Platzierungen können sich in diesem gut besetzten Feld sehen lassen.

Erfolgreichster Schwimmer war wieder einmal Max Matthäi (03)Max konnte drei Mal im Einzelrennen aufs Treppchen steigen (50m Schmetterling Platz 1, 100m Schmetterling und 200m Lagen Platz 2). Dazu kamen noch zwei Starts im Jugendfinale wo er über 100m Schmetterling den 2. Platz und über 100m Freistil den 3. Platz belegte. Benedikt Longin (07) wurde Dritter über 100m Schmetterling, Jannik Wild (06) Zweiter über 50m Rücken, Janina Nothnagel (00) Dritte über 50m Brust und Jannik Schwab (03) Dritter über 50m Rücken. 

Weiter waren beide Freistilstaffeln erfolgreich:

Die Jungs belegten in der 4x50m Freistilstaffel in der Besetzung Bennet Irion, Max Matthäi, Jann Vogel und Jannik Schwab den 2. Platz.

Die Mädchen belegten in der gleichen Staffel in der Besetzung Cecina Bröde, Janina Nothnagel, Xenia Killinger und Lene Emma Bayer den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle!

Alle Ergebnisse, Platzierungen und Bestzeiten hier

Staffelstarts hier

Danke an den Trainer Peter Walter für die Betreuung und an die Kampfrichter Thomas Römer und Vessela Becker für ihren Einsatz.

04.12.2017 12:54 Uhr

Max Matthäi

Max Matthäi wurde in der Filderzeitung vorgestellt:

 

21.11.2017 16:07 Uhr

Württembergische Kurzbahnmeisterschaften, 17.-19.11.2017, Neckarsulm - Max Matthäi räumt ab!

13 Bernhäuser Schwimmer traten am vergangenen Wochenende den Weg nach Neckarsulm an, um sich bei den Württembergischen Kurzbahnmeisterschaften vorzustellen. Um an dem Wettkampf teilnehmen zu können, müssen Pflichtzeiten eingehalten bzw. erreicht werden. Lene Bayer (04), Cecina Bröde (03), Bennet Irion (02), Xenia Killinger (03), Isabelle Kopp (04), Antonia Mauz (04), Linda Mauz (01), Jule Nüsken (03), Annika Römer (03), Max Matthäi (03), Jannik Schwab (03), David Stephan (01) und Jann Vogel (01) gingen mit insgesamt 62 Starts ins Rennen und stellten dabei sagenhafte 42 Top Ten-Plätze auf!

45 Vereine aus dem Schwimmverband Württemberg meldeten ca. 2800 Starts. Für die Leistungsgruppen ist das alljährlich einer der ersten Wettkampfhöhepunkte, um ihren Leistungsstand unter Beweis zu stellen.

Erfolgreichster Bernhäuser Starter war der 14-jährige Max Matthäi mit 10 Starts, 7 Medaillen und 8 persönlichen Rekorden! Er gewann den Württembergischen Titel über 50m Schmetterling, sowie den Vizemeistertitel über 400m Lagen und 100m Lagen. Dritte Plätze über 1500m Freistil, 50m Brust, 100m Schmetterling und 200m Freistil rundeten seine grandiose Leistung ab. 3 vierte Plätze über 200m Lagen, 100m Freistil und 50m Freistil gingen zudem auch noch auf sein Konto!

Linda Mauz sicherte sich über 100m Lagen den Meistertitel und belegte über 200m Lagen Platz 6 sowie über 100m Freistil Platz 10.

Antonia Mauz schwamm zwei Mal zum Vizemeistertitel über 200m Rücken und 100m Rücken und auf Platz 3 über 100m Lagen, die Plätze 4 erreichte sie über 50m Rücken und 100m Freistil und Platz 8 über 200m Lagen.

Jann Vogel belegte 4 mal den vierten Platz über 400m Lagen, 1500m Freistil, 100m Lagen und 50m Freistil sowie Platz 5 über 200m Freistil und die Plätze 6 über 50m Schmetterling, 100m Freistil, 400m Freistil und 100m Schmetterling.

Cecina Bröde wurde Vierte über 50m Schmetterling und belegte Platz 5 über 100m Freistil sowie Platz 10 über 50m Freistil.

David Stephan schwamm zwei Mal auf Platz 5 über 50m Rücken und 200m Rücken und belegte über 100m Rücken den 6. Platz.

Jannik Schwab nahm den 5. Platz über 100m Rücken, den 6. Platz über 50m Rücken und Platz 10 über 200m Rücken mit nach Hause.

Lene Bayer wurde Fünfte über 800m Freistil und belegte Platz 7 über 100m Rücken und die Plätze 8 über 100m Freistil und 400m Freistil.

Annika Römer belegte den 9. Platz über 200m Brust.

 

Alle Ergebnisse hier

 

Vielen Dank an das Trainerteam Pilvi Stäbler und Tom Helbing sowie unsere Kampfrichter Nina Mauz und Beatrice Matthäi.

31.10.2017 12:38 Uhr

Jahrgangsmeisterschaften des Bezirks Mittlerer Neckar, 2005 und jünger, Leonberg, 2004 und älter, Mühlacker

Am vergangenen Wochenende des 21./22.10.2017 fanden die diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Jahrgänge 2005 und jünger in Leonberg und der Jahrgänge 2004 und älter in Mühlacker statt. Der TSV Bernhausen trat mit insgesamt 29 Sportlern an. Noch nie zuvor gab es einen derartigen Medaillenrausch bei Bezirksmeisterschaften. 21 Bezirksmeister- und 24 Vizebezirksmeistertitel sowie 14 Bronzemedaillen erkämpften sich die Schwimmer und Schwimmerinnen des TSV Bernhausen. Am erfolgreichsten war Max Matthäi (03) mit 8 Starts und 8 Medaillen, Jann Vogel (01) ebenso und Jannik Wild (06) mit 12 Starts und 8 Medaillen. Jann Vogel (01) schaffte zudem den Einzug ins offene 100m-Schmetterling-Finale und belegte den 5. Platz. Seinem Teamkollege David Stephan (01) gelang es ebenfalls ins offene Finale zu schwimmen, er belegte über 100m Rücken den 3. Platz.

Erfolgreich waren auch unsere Staffeln. Dieses Jahr ging der TSVB mit insgesamt 10 Staffeln an den Start. Die 4x50m Freistil-Staffel männlich (2008-2009), bestehend aus Leander Voß (09), Maximilian Schölzel (08), Ruben Longin (09) und Fabian Kettinger (08) durfte sich über den Bezirksmeistertitel freuen. Die 4x 50m Lagen-Staffel weiblich offen, bestehend aus Lene Bayer (04), Linda Mauz (01), Cecina Bröde (03) und Janina Nothnagel (00) belegte den 3. Platz

Ergebnisse 2004 und älter

Ergebnisse 2005 und jünger

Vielen Dank an die Trainer Peter Walter, Pilvi Stäbler, Tom Helbing, Mirja Sarhage, Janina Nothnagel sowie unsere Kampfrichter, Petra Schwab, Beatrice Matthäi, Alexander Nedinger, Vessela Becker, Nadine Pongs, Sebastian Kopp und Annette Francois.

19.10.2017 09:26 Uhr

38. Ravensburger Sprintpokal, 13.-15.10.2017

Am vergangenen Freitag, den 13.10.2017, traten 25 Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Bernhausen den Weg nach Ravensburg an. Bei diesem ganz besonderen Highlight am Anfang der noch jungen Saison übernachteten unsere Schwimmer, Trainer und Betreuer – wie in den vergangenen Jahren –  von Freitag bis Sonntag in der wunderschönen Jugendherberge in der Veitsburg, hoch über der Stadt Ravensburg.

16 Vereine aus der Schweiz, Österreich, dem Badischen sowie dem Baden-Württembergischem Schwimmverband gingen mit ca. 1100 Starts ins Rennen. Am Ende von zwei harten Tagen standen für die Sportler beachtliche 29 Gold-, 25 Silber- und 32 Bronzemedaillen zu buche. Das gesamte Team schlug sich prima und überzeugte mit vielen persönlichen Bestleistungen.

Offene Finals gab es über die 50m-Strecken. Den Einzug schafften Antonia über 50m Rücken; sie belegte den 2. Platz; Janina über 50m Brust Platz 2, Linda über 50m Schmetterling Platz 4, Jann über 50m Freistil und David über 50m Rücken jeweils Platz 5.

Bei den Staffelstarts zeigten sich unsere Schwimmer und Schwimmerinnen in Topform und ergatterten 9 Pokale (2x Platz 1, 4x Platz 2 und 3x Platz 3). In der Mannschaftswertung belegte das Team den 4. Platz.

Alle Ergebnisse, weitere Medaillenränge, Bestleistungen und Platzierungen hier:

Ergebnisse

Staffelstarts

Herzlichen Dank an das Trainerteam Peter Walter und Tom Helbing, die sehr zufrieden mit der gesamten Mannschaft waren.

Als Kampfrichter und Betreuer waren Beatrice Matthäi, Nadine Pongs, Petra Schwab, Ortwin Speichler und Olivia Longin im Einsatz. Herzlichen Dank auch dafür!

1 2 3