Schwimmen - Newsbereich

11.07.2018 07:59 Uhr

Württembergische Jahrgangsmeisterschaften in Stuttgart

Am 07. und 08.07.2018 fanden in Stuttgart die Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften in Stuttgart statt. 

Der Wettkampf war für die Athleten des TSV Bernhausen sehr erfolgreich:

Jannik Wild wurde erster über 50 m Rücken und dritter über 50 m Schmetterling

Antonia Mauz wurde zweite über 50 m und 200 m Rücken

Lukas Helbing wurde dritter über 50 m Brust

Er ist zudem für die Deutschen Meisterschaften in Berlin qualifiziert (19.-22.07.2018)

 

 

02.07.2018 15:14 Uhr

Stuttgarter Schwimmfest am 23./24.06.2018

Mit 9 Gold-, 5 Silber- und 8 Bronzemedaillen sind die Athleten des TSV Bernhausen nach Hause gefahren.
 
Auch in diesem Jahr fand der Wettkampf wieder großen Anklang im In- und Ausland. Der TB Cannstatt empfang Athleten aus 15 Nationen, darunter Länder wie Russland, Großbritannien, Thailand, Indien, Ägypten, Irland und Lettland. Zahlreiche Teilnehmer aus den Partnerstädten der Stadt Stuttgart, wie Straßburg, Cardiff, Kairo und Brünn, hat der Cannstatter Traditionsverein wieder gastfreundlich willkommen geheißen. Darüber hinaus waren Athleten von vielzähligen deutschen Vereinen am Start.
 
Aus der LG 1 der Schwimmabteilung des TSV Bernhausen waren Lene Bayer (04), Cecina Bröde (03), Isabelle Kopp (04), Bennet Irion (02), Jannik Schwab (03), David Stephan (01) und Jann Vogel (01) am Start.
 
Jann Vogel (01) erreichte das offene Finale über 100m Freistil und belegte Platz 7.
 
David Stephan (01) erreichte das offene Finale über 100m Rücken und 100m Schmetterling und belegte die Plätze 6 und 8.
 
Cecina Bröde (03) erreichte das Jugendfinale über 100m Schmetterling und schlitterte knapp an Platz 3 vorbei.
 
Jannik Schwab (03) erreichte das Jungendfinale über 100m Rücken und belegte Platz 7.
 
Vielen Dank an dieser Stelle auch an Peter Walter, der unsere Schwimmer an diesem Wochenende betreut hat.
 
 
25.06.2018 14:18 Uhr

36. Achalm Cup

Der SSG Reutlingen/ Tübingen veranstaltete am 16./17.06.2018, zum 36. Mal den Achalm Cup.

42 Vereine machten sich dafür auf den Weg ins Wellenfreibad Markwasen, in Reutlingen. Darunter Vereine des Badischen Schwimm-Verbandes, des Hessischen Schwimm-Verbandes, des Schwimmverbandes Württemberg und jeweils ein Verein aus Österreich und einer aus der Schweiz.

Ausgetragen wurden verschiedene Wettkämpfe:

  • Prämienläufe
  • Mehrkampfwertungen für die Jahrgänge 2005 und jünger
  • 100 m – Jugend Finale offen mit Geldpreisen für die Erstplatzierten
  • 100 m – Jugend Finals mit Sachpreisen für die Erstplatzierten
  • Neu bei diesem Wettkampf: 8 x 50 m Freistil Mixed Staffel für die Jahrgänge 2003 und jünger

Auch der TSV Bernhausen war mit zahlreichen Athleten vertreten. Weitere Info´s hierzu, findet ihr unter:

Protokoll - Meldeergebnisse

25.06.2018 13:54 Uhr

44. Internationales SWE Schwimmfest Berkheim

Am Wochenende 09./10.06.2018 veranstaltete die Schwimmabteilung des TSV Berkheim, das 44. Internationale Schwimmfest, im Freibad Berkheim. Auch zahlreiche Schwimmer des TSV Bernhausen, haben an diesem Schwimmfest teilgenommen. Mehr Info´s zu den Startern und den Ergebnissen, gibt es hier:

Meldeergebnisse

 

05.06.2018 14:11 Uhr

Berlin - Deutsche Jahrgangsmeisterschaften

Die deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen, vom 29.05.2018 - 02.06.2018 in Berlin, waren auch für den TSV Bernhausen ein Erfolg. Wie schon in den Jahren davor war die Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) in Berlin der Austragungsort. Die SSE ist eine der modernsten Schwimmhallen Europas und verfügt über 2 voll wettkampftaugliche 50 m Becken.

Das ist natürlich eine beeindruckende Atmosphäre, verbunden mit einer tollen Stimmung. Die beiden Athleten vom TSV Bernhausen, Antonia Mausz und Max Matthäi, hatten beide die große Kulisse gut im Griff und haben sich von der Stimmung erfolgreich tragen lassen. Antonia wurde über 50 m Rücken 31. und konnte ihre neue persönliche Bestzeit schwimmen. Max Matthäi wurde 13. über 50 m Schmetterling. Für beide ein toller Erfolg, zu dem wir herzlich gratulieren. 

An dieser Stelle auch noch ein Dank an Oliver Grimm, der die beiden Athleten bei diesem Wettkampf super betreut und unterstützt hat.

1 2 3 4