Gesundheitssport

Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Die Herzsportgruppe der Abteilung Gesundheitssport des TSV Bernhausen veranstaltet am Montag, 5. Dezember, und Dienstag, 20. Dezember, jeweils während der Sportstunden um 19 Uhr und um 20 Uhr in der Sporthalle des Elisabeth-Selbert-Gymnasiums in Bernhausen, Tübinger Straße 96, einen Auffrischungskurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“.

Clubhaus Defibrillator Geschäftsstelle 03Unterstützt werden die Herzsportler*innen, die zu dieser Fortbildung auch ihre Lebenspartner*innen und Freund*innen mitbringen dürfen, von Richard Briem, der sich in Zusammenarbeit mit der Björn-Steiger-Stiftung seit vielen Jahren für den Einbau von Laien-Defibrillatoren in öffentlichen Gebäuden und Sportanlagen in Filderstadt einsetzt und zusammen mit Sponsoren schon viele dieser Geräte gespendet hat.

Wie lebensnah diese Kurse sind, zeigt ein Beispiel aus der Herzsportgruppe selbst: Weil der Ehemann einer Herzsportlerin an einem dieser Kurse teilgenommen hatte, konnte er das Leben seiner Frau retten. Sie war plötzlich beim Tanzen auf einer Hochzeitsfeier zusammengebrochen. Glücklicherweise war ein Laien-Defibrillator vor Ort verfügbar. Der Ehemann war so in der Lage, lebensrettende Sofortmaßahmen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte einzuleiten.

Fast schon unglaublich, aber wahr ist ein Vorfall, den dieses Paar vor wenigen Wochen überstehen musste. In der Nacht bemerkte die Ehefrau, wie ihr Mann nach einem kurzen Atemzug zusammensackte und dann regungslos neben ihr lag. Die Frau, geschult in der Anwendung der Herz-Lungen-Wiederbelebung, konnte ihn bis zum Eintreffen des Notarztes reanimieren und ihm so sein Leben retten.

Das Ehepaar wird ebenfalls wieder an einem der beiden Auffrischungskurse teilnehmen.

„Sofortiges Handeln kann Leben retten"

Die Abteilung Gesundheitssport des TSV Bernhausen will mit diesen Schulungen nicht nur auf das wichtige Thema aufmerksam machen.  Auch die Öffentlichkeit muss ständig ermutigt werden, zu handeln. „Immer wieder stellt man fest, dass man Angst hat, im Notfall zu agieren. Aber: Durch ein mutiges und sofortiges Handeln kann man Menschenleben retten“, sagt die Abteilungsleiterin Andrea Schäfer. Die Bedienung eines Halbautomatischen Defibrillators sei speziell auf Laien zugeschnitten. „Der größte Fehler wäre, wenn man im Notfall nicht eingreifen würde“, so Schäfer.