Neubau der dreiteiligen Gotthard-Müller-Halle kann konkret geplant werden

Die von der Stadt in Auftrag gegebene Studie des ikps (Institut für Kooperative Planung und Sportentwicklung) hatte deutlich gemacht, dass u.a. auch unser Verein weitere Hallen-Kapazitäten braucht.

Unser Dank geht hiermit an alle, die den Neubau einer dreiteiligen Halle möglich machen, insbesondere den Grundstückseigentümern, denen es wichtig war, ein Mehr an Bewegung für unsere Kinder zu ermöglichen, der Stadt, allen voran OB Christoph Traub sowie der Sportgemeinschaft Filderstadt SpoGe e.V., namens des Vorsitzenden Karl Munz. Über diese erfreuliche Neuigkeit sind wir sehr glücklich, denn es ermöglicht uns in der Zukunft mehr Sport, gerade auch im Kinder- und Jugendbereich anzubieten. Denn Bewegung fördert nicht nur die körperliche, sondern auch die soziale, psychische und kognitive Entwicklung der Kinder. Oder anders gesagt: Bewegung fördert die Entwicklung des Gehirns. In diesem Sinn: Verein(t) in Bewegung!